Pulled Chicken mit Enchilada-Sauce

Hier stelle ich ein weiteres super-vielseitiges Pulled Chicken -Rezept vor. Ich bereite immer eine große Menge davon zu und friere den Großteil ein. Dann habe ich jeder Zeit ein schnelles Mittagessen parat. Wie es der glückliche Zufall will, stehen sowohl meine Kinder als auch ich komplett auf Quesadillas. Mit diesem gerupften Huhn in der Tiefkühltruhe ist das eine Sache von nicht einmal 10 Minuten. Immer wieder gerne serviere ich es auch zu meinen Bohnen mit Maisbrot (mal mit, mal ohne Maisbrot), einfach zu Reis, zu Rührei, in Wraps, auf Salat oder sonstigen Tex-Mex-Gerichten wie selbstgemachten Tortillas, Tacos oder Burritos.

img_0124

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Schweinefilet in Pilzrahm

Heute gibt´s ein schnelles, klassisches, familienfreundliches und sehr leckeres Rezept, das perfekt für die kalte Jahreszeit ist. Zartes Fleisch mit cremiger Pilzsauce – besonders lecker mit Bratkartoffeln oder Spätzle, einem Klecks Preiselbeeren und Salat. Sehr fein!

img_1119

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Echte Laugenbrezeln

Wenn man, so wie ich, in Freiburg aufgewachsen ist, dann ist man nicht nur in einer wirklich schönen Stadt aufgewachsen, sondern zudem mit wirklich guten Laugenbrezeln. Das, so habe ich Jahre später feststellen müssen, ist allerdings nicht jedem vergönnt. Liebe Frankfurter, ich muss jetzt mal was loswerden. Ihr könnt Apfelwein – keine Frage. Eure Grie Soß ist echt toll. Und die Bethmännchen sind auch nicht zu verachten. Aber – diese Brezeln. Muss das wirklich sein!? Meine erste Frankfurter Brezel-Erfahrung machte ich auf der Zeil an einem Stand mit diversen Backwaren. Mich, als Freiburger Brezel-Naivchen (Ha!), lachten spontan die riesigen hiesigen Laugenbrezeln an. Voller Freude biss ich also in das dicke (im Allgemeinen weiche) Ende…und musste – ganz spontan – husten und…dringend etwas trinken. Ok, das ist jetzt ein wenig fies. Aber, werte Frankfurter, im Vergleich zu Freiburg seid ihr sowieso größer, schneller und weiter. Ich denke, ihr verkraftet die Brezel-Pleite – ganz locker.

Für alle Exil-Freiburger und sonstigen Brezel-Liebhaber stelle ich hier ein Rezept für wirklich richtig gute Laugenbrezeln vor. Selbst meinen Kindern, die echte Frankfurter sind, hat´s geschmeckt!

img_0152

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Cremige Nudelsuppe mit Putenfleisch und Tomaten

Wie ich vor einiger Zeit schon erwähnte: Suppenzeit! Diese hier habe ich aus meinen Vorräten aus Kühlschrank und Gefriertruhe zusammengerührt und ich finde sie ist ziemlich gelungen. Cremig, tomatig und sehr sättigend. Eigentlich mehr ein Eintopf als ne Suppe. Mehr gibt´s diesmal nicht zu sagen. Seht selbst.

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Fluffige Süßkartoffel-Brötchen (Sweet Potato Dinner Rolls)

Diese Brötchen sind unglaublich weich  und durch die Zugabe von Süßkartoffeln werden sie besonders locker. Außerdem schön hellorange..:-). Mir schmecken sie noch warm mit einem Stück Butter am allerbesten – zu einem großen Salat – Yum! Zum Frühstück mit Marmelade aber auch nicht schlecht. In jedem Fall gehen sie weg wie warme Semmeln – Ha! Das musste jetzt sein.

Ganz ähnliche Brötchen habe ich vor einer ganzen Weile veröffentlicht. Allerdings hatte ich damals Kartoffelpüreeflocken verwendet. Da ich noch einige Süßkartoffeln vorrätig hatte, habe ich es dieses Mal damit versucht. Und bin begeistert. Wirklich lecker – und diese Farbe….

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Süßkartoffel-Linsen-Suppe mit Chili und Zimt

Suppenzeit! Also, ich kann ja nun wirklich nicht behaupten, dass ich ein Freudenfest veranstalte, weil der Sommer wohl tatsächlich zu Ende ist. ABER, wir können jetzt wieder Suppe essen, ohne, dass uns dieselbige aus allen Poren rinnt. Das ist doch was. Und außerdem bringt uns der Herbst noch Kürbis, bunte Blätter, Pumpkin Spice Latte und so ein wohlig-herbstliches Gefühl…,um nur einige angenehme Seiten unseres guten, alten Herbstes aufzuzeigen. Und Suppe. Heiße, cremige, ungemein befriedigende Suppe. Daher brauchte es nicht viel, um mich zu folgendem Süppchen zu inspirieren. Lecker!

img_0689

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Bohnensalat mit Zwiebeln, Petersilie, Schafskäse und Tomaten

Bohnensalat habe ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Es ist mir einfach nicht in den Sinn gekommen. Dabei steh ich total auf Hülsenfrüchte und ich habe immer, immer Dosenbohnen vorrätig. Nachdem ich mich im türkischen Supermarkt mal wieder mit Petersilie, Schafskäse, großen roten Chilis und Tomaten eingedeckt hatte, war der Bohnensalat plötzlich wieder in meinem Kopf und wollte nicht mehr verschwinden. Zu Hause angekommen, schnappte ich mir also den Dosenöffner und ein großes scharfes Messer und etwa 10 Minuten später löffelte ich diesen leckeren Bohnensalat.

img_9910

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Pulled Chicken mit Chipotle-Chilis und Koriander-Orangen-Sauce

Dieses Rezept ist einfach toll und ernährungsphysiologisch absolut einwandfrei. Ich habe es von einem meiner Lieblingsblogs (Pinch of Yum) und schon mehrfach gemacht. Ihr könnt es einfach so, mit Reis, auf Sandwiches, in Quesadillas und Tacos oder zu oder im Salat servieren. Ihr werdet es lieben. Ich mache meist eine doppelte Portion und friere einen Teil davon in kleinen Portionen ein. So kann ich es mir als leichtes, schnelles und sehr leckeres Mittagessen mit zur Arbeit nehmen. Probiert es bald mal aus.

img_9843

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Sauerteigbrot mit Hafer-, Weizen-, Maismehl und Sonnenblumenkernen

Was als Zufallsrezeptur aus meinen Vorräten begann, entpuppte sich als Star des Brotkorbs und verschwand so schnell aus meiner Küche wie es in der Regel ausschließlich frisch gebackenen Cookies vorbehalten ist. Diese Zufalls-Kombi ergibt ein kernig-knuspriges Brot mit nussigem Geschmack. Das verdanken wir vor allem dem hohen Haferanteil. Vor einiger Zeit habe ich das Rezept für ein Brot veröffentlicht, das in einem Braten- oder Römertopf gebacken wird. Das hat ein so wunderbar knuspriges Brot ergeben, dass ich es hier genauso gemacht habe. Und ich muss sagen, das war ´ne gute Idee. Seht selbst:

img_0326

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen

Hähnchen-Enchiladas

Im Moment durchlebe ich eine ausgeprägte TexMex-Phase. Ich kann von Tacos, Burritos, Chilis und vor allem Quesadillas nicht genug bekommen. Mit das Beste an all diesen Gerichten sind die unterschiedlichen Texturen und Temperaturen. Knusprige Tacos, weiche Tortillas, geschmolzener Käse, frische Saure Sahne, cremige Avocado, knackiger Salat…. Ich könne diese Aufzählung noch eine ganze Weile fortsetzen.

Zu meinem o.g. Lieblings-TexMex-Food habe ich vor einigen Tagen diese Hähnchen-Enchiladas hinzugefügt und sie haben sich ganz spontan einen festen Platz in meinem Rezepte-Repertoire ergattert. Sie sind ein bisschen wie Cannelloni, allerdings mit einem heftigen Mexiko-Twist und vielen bunten Toppings. Ein weiterer Pluspunkt ist die recht schnelle Zubereitung der leckeren Angelegenheit. Ist die Enchilada-Sauce erstmal hergestellt, hat man alles andere ratzfatz erledigt. Also, keine Ausreden, ran an die Tortilla!

 

 

 

Hier geht´s zum Rezept:

Weiterlesen