Pulled Chicken mit Enchilada-Sauce

Hier stelle ich ein weiteres super-vielseitiges Pulled Chicken -Rezept vor. Ich bereite immer eine große Menge davon zu und friere den Großteil ein. Dann habe ich jeder Zeit ein schnelles Mittagessen parat. Wie es der glückliche Zufall will, stehen sowohl meine Kinder als auch ich komplett auf Quesadillas. Mit diesem gerupften Huhn in der Tiefkühltruhe ist das eine Sache von nicht einmal 10 Minuten. Immer wieder gerne serviere ich es auch zu meinen Bohnen mit Maisbrot (mal mit, mal ohne Maisbrot), einfach zu Reis, zu Rührei, in Wraps, auf Salat oder sonstigen Tex-Mex-Gerichten wie selbstgemachten Tortillas, Tacos oder Burritos.

img_0124

Hier geht´s zum Rezept:

Wie immer einige Worte zu den Zutaten.

Wen ihr meine Enchilada-Sauce vorrätig habt, dann ist das hier wirklich ein Kinderspiel. Wenn nicht, dann macht ihr einfach schnell eine große Portion davon. Wem das zu aufwendig ist, nimmt einfach eine Dose stückige Tomaten und ein paar Gewürze wie Chilipulver, Cumin, Knoblauch, Cayenne und etwas Oregano. Außerdem natürlich ein wenig Salz. Oder eine Taco-Gewürzmischung. Die habe ich auch zum Würzen der Hühnerbrustfilets (am besten Bio) verwendet. Ansonsten brauchen wir noch etwas Öl und Butter.

Das Rezept

Pulled Chicken mit Enchilada-Sauce

 

Die Zutaten

ca. 1 kg Hühnerbrustfilets (ca. 6-7 Stück, am besten Bio)

4-5 El Taco-Gewürz (oder eine Mischung aus Chilipulver, Cumin, Knoblauch, Cayenne und etwas Oregano)

ca. 600 ml Enchilada-Sauce oder 500 ml passierte oder stückige Tomaten mit 3 El Taco-Gewürzmischung und etwas Salz

Öl, etwas Butter

 

Die Zubereitung

Das Fleisch kalt abspülen und trocken tupfen.

img_0110

Einen ordentlichen Spritzer Öl und ca. 30 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen.

img_0111

Das Fleisch rundherum mit dem Tacogewürz einreiben.

img_0112

Dann portionsweise im heißen Fett von jeder Seite etwa 4 Minuten knusprig und gar braten.

img_0113

img_0114

Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

img_0115

In derselben Pfanne (auf keinen Fall reinigen!) die Enchilada-Sauce (oder andere o.a. Zutaten) bei niedriger Hitze erwärmen.

img_0119

Das etwas abgekühlte Fleisch mit zwei Gabeln oder den Fingern zerrupfen.

img_0116

img_0120

img_0121

Das Fleisch zur Sauce geben.

img_0122

Zusammen mit dem zurückgebliebenen Bratsaft.

img_0118

Alles gut vermischen und nochmal durchwärmen.

img_0123

Direkt servieren (Vorschläge siehe Einleitung) oder etwas abkühlen lassen und portionsweise einfrieren.

img_0159

Je nach Bedarf entweder über Nacht im Kühlschrank oder bei 360 Watt in der Mikrowelle auftauen lassen.

Mir schmeckt das am besten in Quesadillas oder Fajitas (Rezepte folgen in Kürze…).

Enjoy und bleibt trotzdem süß!

 

 

2 Gedanken zu “Pulled Chicken mit Enchilada-Sauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s