Mango-Pico de Gallo

Die Grillsaison neigt sich langsam dem Ende entgegen und wir sollten unbedingt die verbleibenden Steaks, Hamburger, Grillkäse und Meeresfrüchte mit Mango-Pico de Gallo krönen. Reguläre Pico de Gallo ist eine mexikanische Salsa, die aus Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Chilischoten besteht und meist mit Salz und Zitronen- oder Limettensaft gewürzt wird. Ins Deutsche übersetzt nennt sich das Ganze Hahnenschnabel. Dazu gibt es verschiedene Theorien, die ihr – bei Interesse – bei Wikipedia nachlesen könnt. Das habe ich gerade auch gemacht und sollte ich jemals bei „Wer wird Millionär?“ in die Verlegenheit kommen diese Frage zu beantworten, kann ich das jetzt ganz locker aus dem Ärmel schütteln…

Ok, zurück zum Rezept. Namensbedeutung hin oder her, ich rate euch dringend dieses einfache Rezept bei nächster Gelegenheit zu machen. Es ist frisch und würzig und knackig und auch ein bisschen scharf und meine Version durch die Mangos außerdem ein wenig süß….und…und….und einfach toll!

Und solltet ihr – was unwahrscheinlich ist – Reste haben, mischt ihr die einfach unter den nächsten Salat oder in ein Sandwich oder serviert sie zu Rührei. Großartig natürlich auch zu mexikanischen oder tex-mex Gerichten wie Quesadillas, Fajitas, Burritos, Tortillas, Tacos, Enchiladas……

 

IMG_9335

Hier geht´s zum Rezept:

Mango-Pico de Gallo

Die Zutaten

Ich werde hier keine genauen Zutatenangaben machen.Ihr benötigt von Mango, Zwiebeln, Tomaten und Koriander in etwa gleiche Mengen – also z.B. 2 Handvoll von jeder Zutat. Außerdem je nach gewünschter Schärfe noch ein bis drei Chilischoten oder Peperoni, Limetten und etwas Salz. Das war´s. Möchtet ihr ein klassisches Pico de Gallo machen, lasst ihr die Mango einfach weg. Statt Mangos könnt ihr auch Pfirsiche oder Ananas etc. verwenden. Die Früchte sollten halbwegs fest sein, damit die ganze Sache nicht zu matschig wird. Meine Mango war z. B. noch etwas unreif, was in diesem Fall völlig ok ist.

Die Salsa solltet ihr frisch am Tag des geplanten Verzehrs herstellen. Man kann sie zwar bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren, aber sie wird zunehmend wässriger.

Die Zubereitung

Die Mango mit dem Schälmesser schälen, von Kern befreien….

IMG_9319

….und in kleine Würfel schneiden oder hacken.

IMG_9320

In eine Schüssel geben. Tomaten waschen, würfeln…

IMG_9321

….und dazugeben.

IMG_9322

Nun die Zwiebel hacken…

IMG_9323

…. und ebenfalls zur Schüssel geben.

IMG_9324

Koriander waschen, die harten Stiele entfernen, hacken….

IMG_9326

….und ab in die farbenfrohe Schüssel.

IMG_9327

Chilischoten waschen, groß entkernen…

IMG_9328

…und fein hacken.

IMG_9330

Zusammen mit dem Saft von 1-2 Limetten (je nach Geschmack)…

IMG_9332

….in die Schüssel geben. Evtl. noch etwas Salz dazustreuen.

IMG_9333

Alles gut umrühren.

IMG_9335

IMG_9336

IMG_9334

Abschmecken und: Fertig! Lecker!

Enjoy und bleibt trotzdem süß!…und scharf!

2 Gedanken zu “Mango-Pico de Gallo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s