Chocolate Chip Cookie Brownies

Für alle, die sich nicht zwischen Chocolate Chip Cookie und einem fudgypudgy Brownie entscheiden können, habe ich hier die Lösung: Chocolate Chip Cookie Brownie. Unten Cookie, oben Cookie und dazwischen eine dicke Schicht Brownie. Noch Fragen? – Hab ich mir gedacht. Ich bin auch sprachlos. Und willenlos.

Diese Dinger waren sozusagen die „dunkle Seite“ einer Blondie– und Brownieplatte, die ich für die Wohnungseinweihungsparty meiner Freundin und Kollegin Larissa gebacken habe. Und genau diese Seite an mir wird davon magisch angezogen – na ja, die süße Seite auch… – die süße fängt an, die dunkle kann nicht aufhören..;-)

Also behauptet hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt…

img_9663

Hier geht´s zum Rezept:

Zu den Zutaten:
Wir brauchen die üblichen Cookie- und Brownie-Verdächtigen: Butter, Zucker, brauner Zucker, Eier; Mehl, baking soda (Back.Natron), Vanille-Extrakt und Salz. Außerdem ein wenig Öl, dunkler Zuckerrübensirup, Kakao und jede Menge Zartbitter-Schokolade.

Das Rezept ist mal wieder die angepasste Version eines Brownie-Rezeptes von Connie Weis aus ihrem Buch „extreme brownies“.

Als Backform habe ich eine ca. 20 x 30 cm-Backform (9 x 13 inch) verwendet.

Das Rezept

Chocolate Chip Cookie Brownies

 

Die Zutaten

Cookie-Schicht

180 g Butter, zimmerwarm

100 g Zucker

200 g brauner Zucker

1 Prise Salz

2 Eier, Größe L

2 Teel. Vanille-Extrakt

1 El dunkler Zuckerrübensirup

350 g Mehl

1 Teel. baking soda (Back-Natron)

350 g Zartbitter-Schokolade, gehackt

 

Brownie-Schicht

180 g Butter

180 g Zartbitter-Schokolade gehackt (60 % Kakao)

3 Eier, Größe L

300 g Zucker

1 Prise Salz

1 Teel. Vanille-Extrakt

80 g Mehl

60 g Kakao

 

Schokoladen-Glasur

2 El Sonnenblumen-Öl o.ä.

300 g Zartbitter-Schokolade

 

Die Zubereitung

Für den Chocolate-Chip-Cookie-Teig die Butter in eine Rührschüssel geben und kurz verrühren. Beide Zuckersorten und das Salz dazugeben. Etwa 3-4 Minuten luftig und hell schlagen. Dann die Eier einzeln unterschlagen, nach jeder Zugaben etwa 30 Sekunden rühren.

img_9614

Danach Vanille und dunklen Sirup einrühren.

img_9615

Mehl und baking soda vermischen und kurz in die Butter-Zucker-Mischung einrühren.

img_9621

Dann die gehackte Schokolade….

img_9622

….einrühren. Jetzt den Teig etwa 30 Minuten kühl stellen.

Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Backform fetten und mit Backpapier auslegen. Etwa eine Tasse Teig abnehmen und beiseite stellen. Den Rest in die Form geben…

img_9627

…und glatt streichen.

img_9629

Die Form nun für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den übrigen Teig in kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

img_9635

Im vorgeheizten Ofen (mittlere Einschubleiste) etwa 12-15 Minuten backen. Die Cookies zerlaufen ziemlich stark und werden ganz flach. Also ausreichend Platz zwischen den Teigkugeln lassen.

img_9637

Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Den abgekühlten Cookieboden für 25 Minuten im heißen Ofen (mittlere Einschubleiste) backen.

In der Zwischenzeit den Brownieteig anrühren. Dafür die Butter in einen Topf geben…

img_9633

…und bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Schokolade dazugeben.

img_9634

Alles bei nieriger Hitze unter gelegentlichem Rühren schmelzen lassen. Herd ausstellen. Topf aber auf der Platte stehen lassen.

Eier in eine Rührschüssel geben….

img_9638

…kurz mit dem Schneebesen verschlagen. Zucker und Salz dazugeben…

img_9639

…und kurz einrühren. Jetzt die Schokolade dazugeben und kräftig einrühren.

img_9640

Kurz die Vanille einrühren. Mehl und Kakao mischen und zur Schokoladenmasse geben.

img_9641

Kurz unterrühren.

Cookieboden rechtzeitig aus dem Ofen nehmen.

img_9636

Browniemasse darauf geben. Glatt streichen….

img_9643

…und etwa 25 Minuten im heißen Ofen backen. Mindestens 15 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Glasur zubereiten. Dafür die Schokolade und das Öl in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben…

img_9644

…und etwa 1-2 Minuten in 20-Sekunden-Intervallen bei 600 Watt schmelzen lassen.

img_9645

Auf die Brownieschicht streichen.

img_9647

Die abgekühlten Cookies in Stücke brechen und auf die Glasur verteilen.

img_9648

img_9649

Nun das Ganze mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen lassen, dann für mindestens 7 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Brownies halten sich jetzt gute 14 Tage im Kühlschrank.

Nach Bedarf in Stücke schneiden….

 

….und die tapfer aufrecht erhaltene Zurückhaltung aufgeben…YUMMY!

img_9669

Enjoy und bleibt süß!

Auf dem Bild auch Kokos-Zitronen-Blondies mit weißer Schokolade.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s