Cookies mit Pistaziencreme, weißer Schokolade und Kirschen

Also, ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin völlig hingerissen von süßer Pistaziencreme. Wirklich völlig – ich bin ihr geradezu verfallen und habe sie mir bereits zwischen Cookies gestrichen, aufs Brot geschmiert und auch pur gegessen. So gut. Da lag der Gedanke natürlich nahe, diese wunderbare, grüne Creme nicht nur auf die Cookies zu streichen, sondern sie gleich im Teig zu verarbeiten. Und – was soll ich euch sagen? Auch verarbeitet verliert die Creme nichts von ihrem Charme. Dazu noch jede Menge weiße Schokolade und getrocknete Kirschen und die ganze Sache wird ziemlich unwiderstehlich. Aber, seht selbst und, vor allem, probiert´s aus!

Zu den Zutaten:
Wie gesagt brauchen wir Pistaziencreme. Die gibt´s in den meisten Supermärkten (im Nutella-Regal). Ich habe hier „Süße Pistaziencreme von Regusto“ verwendet. Die ist der Hammer. Es gibt aber auch z.B. eine Eigenmarke von Rewe, die ich fast genauso gut finde.
Ansonsten benötigen wir wie üblich Butter, Zucker (weiß und braun), Sirup, Eier, Vanilleessenz (oder Vanillezucker), Mehl, Backnatron (Baking Soda), Stärke und Salz. Dazu kommen noch gehackte weiße Schokolade oder weiße Chocolate Chips und getrocknete Kirschen. Yummy!

Das Rezept

Cookies mit Pistaziencreme, weißer Schokolade und Kirschen (ca. 20 Stck.)

Die Zutaten

125 g Butter
100 g Zucker
100 g brauner Zucker
1-2 Teel. Zuckerrübensirup (hell oder dunkel; ich habe Hellen verwendet)
1 Ei (Größe M)
1 Eigelb (Größe M)
2 Teel. Vanilla-Extract oder 1 Päckchen Vanillezucker
130 g Pistaziencreme
280 g Mehl
1 Teel. Backnatron (baking soda)
1 Teel. Stärke
Prise Salz
200 g gehackte weiße Schokolade oder weiße Chocolate Chips
70 g getrocknete Kirschen, halbiert

Die Zubereitung

Butter in eine Rührschüssel geben.
Beide Zuckersorten und Sirup dazugeben…..
….und ca. 3 Minuten hell und luftig rühren.
Ei, Eigelb und Vanille dazugeben.
Gut verrühren.
Und jetzt: das Highlight! Pistaziencreme in die Schüssel geben.
Kurz einarbeiten.
In einer separaten Schüssel Mehl, Soda (Backnatron), Stärke und Salz mischen und zum Teig geben.
Kurz verrühren.
Weiße Schokolade……
und getrocknete Kirschen dazugeben.
Kurz mit einem Teigschaber einarbeiten.
Evtl. in eine kleinere Schüssel umfüllen, mit Folie abdecken und…..
…..über Nacht (oder mindestens 3 Stunden) in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag ca. 10 Minuten vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank holen und Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
Ca. Golfball-große Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Für 8 – 10 Minuten in den Ofen (mittlere Einschubleiste) geben. Ich mag meine Cookies gerne richtig fudgy und weich. Wenn ihr sie etwas knuspriger mögt, lasst ihr sie einfach etwas länger im Ofen – aber Vorsicht, sie backen nach der Backzeit noch etwas weiter.
Etwa 10 Minuten auf dem Blech auskühlen, dann auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen. Die Cookies bleiben länger weich und chewy, wenn ihr sie während des Abkühlens mit einem Küchentuch abdeckt, aber meist überleben sie den ersten Tag sowieso nicht und dann spielt es keine Rolle……
Hier seht ihr links die sehr weich gebackenen und rechts einige Cookies, die ich länger im Ofen hatte.
Beides lecker!
Noch ein paar Innenansichten….
Ok, ich denke jetzt seid ihr überzeugt, oder?!
Enjoy und bleibt süß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s