Perfektes Pilz-Risotto aus dem Schnellkochtopf

Mein Partner Christoph ist ein eingefleischter Risotto-Fan. Ich teile diese Vorliebe zwar nicht mit der gleichen Leidenschaft, aber hin und wieder bin ich durchaus für ein leckeres cremiges Risotto zu begeistern. Und wenn man ehrlich ist, ist auch die traditionelle Zubereitung nicht wirklich zeitaufwändig. Dennoch bin ich völlig angetan von dieser Schnellkochtopf-Version. Ich – zugegebenermaßen eher ein Risotto-Laie – kann geschmacklich keinen Unterschied zur traditionellen Zubereitung erkennen. (Christoph im übrigen auch nicht…) Also, ran an die Schnellkochtöpfe! 
Bevor ich´s vergesse: Diese Art der Risotto-Zubereitung habe ich bei Martha Stewart entdeckt. und zwar in ihrem Buch „One Pot“.
Die Zutaten sind übersichtlich. Wir benötigen natürlich Risotto-Reis. Ich habe hier Arborio verwendet. Jede andere Rundkornsorte sollte es aber auch tun. Dazu die üblichen Risotto-Verdächtigen wie Butter, Zwiebel, Weißwein und Hühnerbrühe. Ich habe ganz normale Instantbrühe verwendet. Richtiger Fond wäre natürlich noch viel besser….
Außerdem brauchen wir Champignons (ich habe eine Mischung aus braunen und weißen verwendet), frischen Thymian, Salz, Pfeffer und ein ordentliches Stück Parmesan.

Das Rezept

Perfektes Pilz-Risotto aus dem Schnellkochtopf (4 Portionen)

Die Zutaten

1 kleine Zwiebel
250 g Champignons
3-4 Zweige frischer Thymian
60 g Butter
300 g Arborio-Reis
1 Schuss Weißwein
1 Liter Hühnerbrühe (s. o.)
ca. 100 g frisch geriebenen Parmesan

Die Zubereitung

Zwiebel fein würfeln. Champignons putzen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Thymianblättchen abzupfen. Butter im Schnellkochtopf bei mittlerer Hitze zerlassen.
Dann Zwiebeln, Pilze und Thymian dazugeben….

….und etwa vier Minuten dünsten lassen. Reis dazugeben.




Etwa eine Minute dünsten lassen, dann Wein dazugeben und in etwa 30 Sekunden verdampfen lassen. Etwa 700 ml Brühe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Topf gut verschließen und auf mittlerer bis hoher Hitze auf höchsten Druck erhitzen. Dann Wärmezufuhr etwas reduzieren und bei gleichem Druck etwa 9 Minuten kochen lassen. Dann Druck ablassen und Deckel abnehmen. 
Nochmal ca. 250 – 300 ml Brühe zugießen und auf mittlerer Hitze ca. 8 Minuten (hin und wieder umrühren) weitergaren lassen.
Ca. 70 g Parmesan dazugeben.
Verrühren und sofort mit noch etwas Parmesan servieren.
Lecker!
Enjoy und bleibt trotzdem süß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s