Chocolate-Chip-Käsekuchen-Bars

Nachdem ich mich während einer dreiwöchigen Reise durch Frankreich, Spanien und vor allem Portugal hauptsächlich von Fisch und sonstigem Meeresgetier ernährt habe (und das mit größter Freude und Lust!), brauchte ich bei unserer Rückkehr ganz dringend Zucker und Schokolade. So war ich nicht mehr aufzuhalten und schmiss direkt nach Ankunft den Backofen an, um diese wunderbar süßen, schokoladigen, käsekuchigen fudgy Bars zu backen. 
Sie bestehen aus drei unwiderstehlichen Schichten, die nach mehr Arbeit klingen als sie tatsächlich machen. Der Boden wird aus zerkrümelten Digestive-Keksen gemacht, die es zum Glück jetzt auch bei uns in fast jedem Supermarkt gibt. Dann eine Käsekuchenschicht aus Frischkäse, Eiern und Zucker. Das Ganze wird gekrönt von einer Schicht Chocolate-Chip-Cookie-Teig. YUM! Muss ich noch mehr sagen? Also, Mädels und Buben – ran an die Kitchen-Aid!

Ein paar Worte zu den Zutaten:

Wir beginnen mit den bereits oben erwähnten Digestive-Keksen.

Eine ganze Packung (250g) davon wird in der Küchenmaschine zu Krümeln zerbröselt. Wer keine finden kann, nimmt einfach ganz normale Butterkekse. Das geht auch prima.

Außerdem brauchen wir noch Butter, Zucker, braunen Zucker, Zuckerrübensirup (wie immer am Besten von Grafschafter), Eier (Bio, Größe L), Milch, Mehl, Salz, baking soda (oder Backpulver oder Backnatron) und Vanilla-Extract (oder Vanillinzucker oder ausgekratzte Vanilleschote). Für die Mittelschicht dazu noch Frischkäse (z.B. Exquisa oder Philadelphia), die Doppelrahm-Variante natürlich. Für den Chocolate-Chip-Teig natürlich Schokolade, entweder Chips oder gehackte Schokolade. Ich habe hier eine Mischung aus Zartbitter und Vollmilch genommen.

Das Rezept

Chocolate-Chip-Käsekuchen-Bars

Die Zutaten:

Boden:
250 g Digestive-Kekse oder Butterkekse
55 g Zucker
125 g Butter
Käsekuchenschicht:
450 g Frischkäse
170 g Zucker
2 Eier, Bio, Größe L
1 Teel. Vanilla-Extract
Chocolate-Chip-Cookie-Teig:
180 g Butter, Zimmertemperatur
115 g Zucker
160 g brauner Zucker
1 Teel. dunkler Zuckerrübensirup
1 Ei, Bio, Größe L
2 El. Milch
2 Teel. Vanilla-Extract
225 g Mehl
1/2 Teel. Salz
1 Teel. baking soda
250 g Schokolade, gehackt (Vollmilch und Zartbitter – je nach Geschmack)

Die Zubereitung:

Eine Backform (20 x 30 cm/ 9 x13 inch) leicht einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
Für den Boden die Butter zerlassen und zur Seite stellen, Kekse in der Küchenmaschine (mit dem Flügelmesser-Einsatz) fein zerkrümeln. Wer keine Küchenmaschine hat, kann die Kekse auch in einen Plastikbeutel füllen, diesen gut verschließen und mit eine Nudelholz so lange bearbeiten bis ihr feine Kekskrümel habt.

Zucker dazugeben, gut verrühren. Dann die flüssige Butter dazugeben und nochmal gut verrühren. Das Ganze in die vorbereitete Backform geben

und mit den Fingern andrücken.

Für die Käsekuchenmasse Frischkäse, Zucker, Eier und Vanilla in eine Schüssel geben

und bei niedriger bis mittlerer Geschwindigkeit 5 Minuten cremig rühren.

Auf den Keksboden verteilen.

Jetzt den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Für den Cookie-Teig Butter, beide Zuckersorten und den Zuckerrübensirup etwa 2 Minuten bei hoher Geschwindigkeit hell und luftig schlagen. Milch, Eier und Vanilla dazugeben und gut verrühren.

Mehl, Salz und baking soda in separater Schüssel vermischen und zur Buttermischung geben. Nur so lange verrühren bis alles gerade so eingearbeitet ist. Die gehackte Schokolade (oder Schokoladen-Chips) dazugeben und kurz verrühren.

Jetzt mit einem Esslöffel den Cookie-Teig vorsichtig auf der Käsekuchemasse verteilen. Das ist nicht ganz einfach. Man muss behutsam mit den Fingern nachhelfen, um den Kuchen möglichst ganz damit zu bedecken. Wenn einige kleine Lücken bleiben, ist das völlig ok.

Ab in den Ofen damit und ca. 45-60 Minuten backen. (Das ist je nach Ofen unterschiedlich.) Evtl. nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit das Ganze nicht zu dunkel wird.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Lecker!

Enjoy und bleibt süß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s