Knoblauchbrot- schön und gut

Am Freitag Abend war ich mit meiner lieben Freundin Jaque verabredet. Der Termin stand schon seit Wochen und wir wollten dringend mal wieder Tanzen gehen. Wie nun schon mehrfach erwähnt, war ich durch ein lädiertes Knie etwas eingeschränkt und sah mich nicht so richtig in der Lage das Tanzbein zu schwingen. Also, Planänderung. Trinken, essen und schwätzen (jaaa, genau in dieser Reihenfolge…..;-)) bei mir.  Da ich schon immer mal eines von diesen gedrehten, wunderschönen Blumengebäcken machen wollte, kam mir die Gelegenheit gerade recht. Ich rührte also einen Hefeteig zusammen und freute mich sehr über das gelungene Endergebnis und war mir sicher Jaque würde es ebenso gehen. Zwischenzeitlich ging es meinem Sohn Max aber leider von Stunde zu Stunde schlechter und ich sah den Mädelsabend in weite Ferne rücken. Der Abend wurde also erneut umdisponiert, ich sagte ab (wir verschoben auf Sonntag) und machte ein chilliges Krankenlager im Wohnzimmer auf. Meine (gesunde) Tochter Nele und ich fielen über das Brot her, das ja inzwischen warm und knusprig in der Küche stand. So waren am Ende alle zufrieden. Meinem Sohn ging es wenigstens nicht schlechter und Jaque war eigentlich auch nicht so unglücklich mit der Terminverschiebung, da sie gerade einen Umzug hinter sich und noch jede Menge Kisten auszupacken hatte. Und Nele und ich waren wahrscheinlich die Glücklichsten, da wir dieses superleckere Brot vertilgen durften.

Fluffig, lockerer Hefeteig und dazwischen Olivenöl, Knoblauch und Kräuter – absolut empfehlenswert. Und dekorativ!

img_1894

Hier geht´s zum Rezept:

Zu den Zutaten:

Der Hefeteig ist eine Variation des Teiges, den ich für mein Sandwich-Weißbrot verwendet habe. Wir brauchen dafür Trockenhefe, Mehl, Maismehl, Magermilchpulver, Kartoffelflocken (damit meine ich das Instantpulver für Kartoffelbrei, z. B. von Pfanni), etwas Zucker, Salz und Butter. Für den Knoblauchtwist benötigen wir dann außerdem Olivenöl, Knoblauch und Kräuter (TK ist ok), z.B. Petersilie und Basilikum. Ihr könnt aber natürlich nehmen, was euch am besten schmeckt.

Das Rezept

Knoblauchbrot – schön und gut!

 

Die Zutaten

450 g Mehl

50 g Maismehl

2 Teel. Trockenhefe

1 Teel. Salz

2 El Zucker

60 g weiche Butter

35 g Magermilchpulver

50 g Kartoffelflocken

 

außerdem:

Olivenöl, Knoblauch, Kräuter, Salz und Pfeffer

lauwarmes Wasser

 

Die Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel geben.

img_1856

350 – 500 ml lauwarmes Wasser nach und nach unter Kneten zugeben bis ein glatter Teig entsteht. Evtl. benötigt ihr nicht die gesamte Wassermenge, evtl. etwas mehr. Teig zu einer Kugel formen, Schüssel innen mit Butter ausfetten und Teig darin ca. eine Stunde gehen lassen bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. Schüssel dabei mit Klarsichtfolie oder einem Tuch abdecken.

img_1860

Teig auf eine Silikonmatte oder leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und halbieren.

img_1861

Beide Hälften zu Kugeln formen.

img_1862

Und zu gleich großen etwa 25-30 cm großen Kreisen ausrollen.

img_1864

Die eine Teigplatte mit Olivenöl beträufeln,…

img_1865

…das Öl mit den Fingern verstreichen, dann gehackten Knoblauch und Kräuter darauf verteilen.

img_1866

Salzen und pfeffern und die zweite Teigplatte darauf legen.

img_1868

An den Rändern etwas festdrücken und vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech transportieren.

Nun ein kleines Schnapsglas oder Ähnliches locker in die Mitte stellen…

img_1869

…und jeweils (wie auf den Bildern zu sehen) bis zum Glasrand einschneiden.

img_1870

img_1871

Das Glas entfernen und nun die Stücke vorsichtig eindrehen.

img_1873

img_1877

Schön, gell! Jetzt nochmal mit Folie abdecken und wieder ca. 45-60 Minuten gehen lassen bis das Ganze ungefähr so aussieht. (Zwischenzeitlich den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen)

img_1886

Mit Mehl bestäuben.

img_1889

Jetzt etwa 30-40 Minuten im heißen Ofen (mittlere Einschubleiste) goldbraun backen.

img_1899

Etwas auskühlen lassen und genießen.

img_1903

Sehr, sehr lecker!

Enjoy und bleibt trotzdem süß!

 

3 Gedanken zu “Knoblauchbrot- schön und gut

  1. Pingback: Walnussbrot mit Zwiebeln | Juli´s Pink Kitchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s